Schützengau Fürstenfeldbruck

Die Kurzchronik des Schützengaues Fürstenfeldbruck

 

 

Der Schützengau Fürstenfeldbruck wurde im Juni 1922 als Gau7 Bezirk Fürstenfeldbruck in Emmering gegründet. In Anwesenheit vom Vorsitzenden des Bayerischen Schützenverbandes, Herrn Mathias Heinloth und des Referenten für Neugründungen, Schützenkamerad Karl Schallhammer ergab sich nach gründlicher Ausspracheund reiflicher Überlegung, sowie erfolgter Wahl folgende Gauvorstandschaft:

 

1. Gauschützenmeister Josef Albertshofer Fürstenfeldbruck
2. Gauschützenmeister Franz Seethaler Emmering
1. Schriftführer Ebauer Emmering
2. Schriftführer Simon Schäufler Schöngeising
1. Kassier Lorenz Stegmeier Maisach
2. Kassier Kaiser Geiselbullach

 

Im gleichen Jahr gab es bereits das 1. Gauschießen in Fürstenfeldbruck, in einer Baracke des ehemaligen Kriegslazaretts, nächst dem heutigen Postamt, weitere Gauschießen fanden statt:

1924 in Maisach, 1926 in Überacker, 1927 Hofhegnenberg, desweiteren in Emmering, Türkenfeld, Eichenau, Althegnenberg, Überacker, Gröbenzell und Weyharn. Außerdem in den Jahren 1934 in Maisach (60.Jubiläum), 1935, im Jahr der Stadterhebung in Fürstenfeldbruck.

Im Jahr 1939 kam das Sportschießen zum Erliegen, weil viele Schützenbrüder eingezogen wurden. Von 1945 – 1951 ruhte die Tätigkeit des Schützengaues Fürstenfeldbruck, wie in all den anderen Gauen auch.

Die Wiedergeburt des heutigen Schützengaues erfolgte an einem Sonntag, den 7. Januar 1951 in Fürstenfeldbruck. 16 Schützenmeister, sowie der 1. Gauschützenmeister von 1932 – 1945, Josef Ruef aus Fürstenfeldbruck, dem wiederum das Vertrauen ausgesprochen wurde. Am 17.Juni 1951 erfolgte dann die direkte Neuwahl der Gau-Vorstandschaft durch die 32 anwesenden Schützenmeister.

1956 legte der 1. Gaschützenmeister Josef Ruef sein Amt nieder. Der 2. Gauschützenmeister Hans Süßmeier übernahm kommisarisch bis zu den Neuwahlen 1957 das Amt. Ihm wurde bei den Neuwahlen am 6.Januar 1957 das Vertrauen ausgesprochen. Dieses Amt bekleidete er bis in das Jahr 1985. Im Januar dieses Jahres wurde Hans Arzberger aus Maisach zum 1. Gauschützenmeister gewählt, Dieses Amt bekleidete er bis in das Jahr 2003. Im Januar dieses Jahres wurde Michael Kaunzinger aus Gröbenzell zum 1. Gauschützenmeister gewählt, der das Amt bis zum heutigen Tage inne hat.

Am 31.12.2006 hatte der Schützengau Fürstenfeldbruck e.V. 64 Vereine mit 6613 Mitgliedern.

 

Erneuerung und Aktualisierung der Chronik des Schützen-Gau Fürstenfeldbruck

Sehr geehrte Mitglieder aus gegebenen Anlass möchte der Schützengau Fürstenfeldbruck seine Chronik aktualisieren.

Vergangenheit wieder zum Leben zu erwecken.

So wichtig es für Vereine ist, immer in die Zukunft zu blicken und beispielsweise die Jugend zu
fördern, so schön kann es manchmal auch sein, in Erinnerungen zu schwelgen und die
Vergangenheit wieder zum Leben zu erwecken.

Deswegen haben wir eine Checkliste zur Erstellung einer Vereinschronik erstellt. Dies soll eine kleine Hilfestellung für Euch und für uns darstellen.

Die Datei kann hier als PDF geladen werden.

Copyright © Schützengau Fürstenfeldbruck. All rights reserved.
Webdesign, E-Mail Marketing